Mosaik-Kulturhaus Meckenheim

Euer Jugendzentrum in Meckenheim



Zirkus Zapp Zarap zum zwöften Mal in Meckenheim

Mit einem tobenden Applaus endete am Samstag den 14.08.2021, die zwölfte Zirkuswoche des Mosaik-Kulturhauses.

Eine Woche lang, vom 09.08.2021 bis 14.08.2021, hieß es zum zwöflten Mal für 100 Kinder: „Kannst du nicht, war gestern!“ Getreu diesem Leitsatz, stand der alljährlichen Zirkuswoche mit einem umfangreichen Genreangebot nichts mehr im Weg. Von lustigen Clowns, über mutige Fakire oder der Luftakrobatik am Trapez, war alles mit dabei.

Für die insgesamt 21 Betreuer und die beiden Zirkuspädagogen vom Leverkusener Circus ZappZarap, startete die Zirkuswoche schon am Samstag mit einer ausführlichen Schulung, bei welcher das Team von ZappZarap alle Betreuer professionell in den verschiedenen Bereichen schulte, so dass das Neuerlernte ab Montag dann an 100 gespannte Kinder weitergebenen werden konnte.

Die Zirkuswoche begann am Montag mit der üblichen Teamershow. Dort stellten die Betreuer die verschiedenen Genres, die sie am Samstag erlernt haben, vor. Die Kinder wurden in 4x 25er Gruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen, hatten die Kinder die Möglichkeit sich vormittags für einen von zwei Workshops zu entscheiden und für den Nachmittag das gleiche Prozedere.

Schnell ließ sich beobachten, dass sich das Können der Kinder von Training zu Training mehr zeigte, sodass die Choreos für die Shows immer spektakulärer wurden. Damit bei den Aufführungen auch jeder wusste wie er in der Manege zu agieren hat, gab es im Laufe der Woche sogenannte „Manegen-Kostproben“. Die Kinder konnten ihre bis dahin gelernten Tricks im echten Zirkuszelt ausprobieren und ihnen den letzten Feinschliff geben. Am Freitag stand die große Generalprobe an, dieses Jahr leider  Coronabedingt ohne Zuschauer. Die Generalprobe lief schon fast zu gut, denn die Kinder waren konzentriert und haben super abgeliefert.

Am Samstag fanden die beiden Shows um 11 und um 14 Uhr exklusiv für die Eltern statt, da die Shows Coronabedingt nicht für die Öffentlichkeit zugelassen werden konnte. Die Kinder wurden beide Male mit einem tobenden Applaus belohnt und beim großen Finale nach dem allerletzten „Hepp“ der Woche, leuchteten dann alle Augen. Einem Kind war schon wenige Minuten nach dem Ende der Show klar: „Es hat mir so großen Spaß gemacht, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein möchte und zum Workshop Jonglage gehen werde!“

Betreuer, Trainer, Teilnehmer sowie die Eltern waren sich in diesem Moment alle einig, diese Leistung war hervorragend!

Ein besonderer Dank geht an die Unterstützer der Zirkuswoche: Westenergie, Deutsche Post, Grafschafter Krautfabrik, Projektservice Schwan, Konditorei Reichwein, Raiffeisenbank Voreifel eg, Autohaus Kempen Löhr Automobile Vertriebs GmbH, IKS – Elektro Göttert GmbH & Co. KG und der Firma Fischer GmbH.